AsiaNepalChitwan

Chitwan Nationalpark

Chitwan Travel Blog

 › entry 4 of 6 › view all entries
Ich hab gehoert Dheli soll die schmutzigste stadt ueverhaupt sein, mir reicht allerdings schon kathmandu, das das klo der welt zu sein scheint...bin echt froh aus der stadt weg zu sein - fuers erste. muss da ja wieder hin. als wir aus der stadt draussen waren, sah ich zum ersten mal, dass nepal tatsaechlich ein sehr schoenes land ist. eine feststellung, die mich nach dem unerfreulichen einwoechigen kathamndu-erlebnis wirklich erleichtert aufatmen liess. sind in den chitwan nationalpark gefahren, um eine dschungelsafari zu machen. die gegend soll dem "dschungelbuch"- autor (hab den namen vergessen) als vorlage gedient haben. der weg dorthin war wieder so eine fahrt, die man nicht vergisst. die busse sind uralt und die fahrer wahrscheinlich auf drogen, so schnell wie die fahren.
das letzte stueck des weges war eine enge gebirgsstrasse mit tausenden schlagloechern. natuerlich bin ich auf der seite gesessen, wo ich in die schlucht hinunterschauen konnte. ich bin normalerweise nicht so aengstlich, was busfahren im gebirge betrifft, aber in dem fall hab ich mir mehrmals gedacht, ich ueberleb den tag nicht. hatte auch die meiste zeit die augen fest zugedrueckt und gebetet, dass die fahrt bald zu ende ist. das problem an der sache ist allerdings, dass man sich nur so fortbewegen kann, wenn man billig reisen will. an die fahrt zurueck wollte ich zu diesem zeitpunkt erst gar nicht denken.... angeblich gibts in chitwan bengalische tiger, hab aber keine gesehen. is auch kein wunder, wenn hundert touristen auf elefanten durch den dschungel pfluegen.
wenigstens haben wir rhinozerose gesehen. immerhin auch was, obwohl ich denke, dass die extra fuer die touristen handzahm gemacht werden. die safari selbst war also langweilig, hab aber aussertourlich noch eine motorradfahrt durch die nepalesiche landschaft bei sonnenuntergang gemacht. war spitze. geschlafen haben wir in dschungel lodges. an schlaf war aber kaum zu denken, nachdem diverse vieher des nachts auf den strohdaechern unserer huetten herumgekrochen sind und merkwuerdige geraeusche von sich gaben. der lodgebesitzer, teilte uns morgens mit, dass es sich bei den vieher hauptsaechlich um ratten handeln wuerde, also nix lebensbedrohliches...haha witzig, der kennt mi net, i krieg an herzinfrakt, sollte mir eine ratte im dunkeln begegnen. ausserdem haben uns die moskitos auf trap gehalten. hatte netze, die die anscheinend intelligenten vieher aber zu umgehen wussten.
Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Chitwan
photo by: sandra_s021