Ein Schwank aus dem Leben

Magnetic Island Travel Blog

 › entry 6 of 26 › view all entries
Abendstimmung

Nach bald 3 Wochen musste ich feststellen, dass ich doch etwas zu Hause vergessen habe. Nein, es handelt sich dabei nicht um eine frische Unterhose, dieselbe kann ich mit zugehaltener Nase durchaus noch zwei-, dreimal wenden. Es waren auch nicht frische Socken, die in Luzern liegen blieben, zumal ich seit Wochen gar keine Socken mehr benoetige und nur noch in FlipFlops durch die Gegend schlappe.

Viel, viel schlimmer; ich habe naemlich das USB-Kabel fuer meinen extra fuer die Reise gekauften SONY MP3-Player vergessen. Meine Erkundigungen im Fachgeschaeft ergaben, dass die Marke SONY in Australien praktisch nicht erhaeltlich ist. Was jetzt, ich kann doch meine Reise nicht ohne W. Nuss von Buempliz und Jodelchoerli Wiesiberg fortsetzen. Soll ich meine Reise abbrechen und fruehzeitig heimkehren? Die hilfsbereite Verkaeuferin konnte nach mehreren Anrufen schlussendlich eine SONY-Hotline-Nummer in Erfahrung bringen.

Magnetic Island
Weil der Versand nur an eine Privatadresse moeglich ist, war eine Bestellung in eine andere Filiale meiner Reisestrecke nicht moeglich.

Nach zwei weiteren Telefonaten meinerseits, konnte ich eine Bestellung aufgeben und hoffe nun, dass das Kaebelchen zur selben Zeit wie ich in der Jugendherberge Cairns ankommen wird und ich meine Reise doch fortsetzen kann.

Ihr seht, auch ich habe mich mit essentiellen Herausforderungen im Alltag herumzuschlagen und kann nicht nur am Strand herumliegen. Und weil ich mich natuerlich trotzdem nicht beklagen kann, berichte ich euch noch ein wenig ueber mein aktuelles Inselleben auf Magnetic Island.

Ich habe mich in einem 8-Bett Bungalow im Koala Village von Horseshoe Bay einquartiert. Gleich hinter meinem Bungalow-Nr.

Horseshoe Bay
3 befindet sich ein kleiner Zoo mit Krokodilen, Echsen, Kakadus und Koalas. Nahm an einer gefuehrten Tour durch den Streichelzoo teil und habe zum ersten Mal in meinem Leben mit einem Kakadu geknutsch. Gebe ja zu, dass ohne Sonnenblumenkerne im Mund wohl nicht viel gelaufen waere, jedoch war es wirklich erstaunlich, mit welcher Zaertlichkeit der grosse Vogel sich die Kerne aus meinen Lippen pickte. 

Zusammen mit Stephan (Holland) lief ich den Forts Bushwalk ab. Im Vergleich zu Fraser Island, auf welcher 18 verschiedene Schlangen leben, gibts auf "Maggie" gerade mal 4 davon. Dennoch ist es ratsam, nicht alleine durch den Busch zu wandern. Das Ziel unserer Expedition war natuerlich freilebende Koalas zu sehen.

Das Glueck stand auf schweiz-hollaendischer Seite und wir sahen tatsaechlich 3 Stueck von den niedlichen Tierchen.

:-)
Koalas beschaeftigen sich ausschliesslich mit Essen sowie Schlafen (bis zu 20 Stunden pro Tag) und vermeiden jegliche Bewegungen. Ich versuche mich in diesen Tagen gerade bewusst der Bewegung zu widmen, indem ich den Tag jeweils mit einem Morgenspazierung dem Meer entlang beginne. Damit Schoggiriegel, Bier und Sandwiches keine gewichtigen Spuren hinterlassen, baue ich jeweils ein paar schweisstreibende Uebungen (Purtzelbaum, Kerze etc.) ein. Wenn ich dann keine Kraft mehr habe, fliege ich dem Strand entlang zurueck. Nur mit der Landung will es noch nicht so richtig klappen. Habe ja noch Zeit - sofern das MP3-Kabel eintrifft - das Letztere ausgiebig zu ueben. ;-))


Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Abendstimmung
Abendstimmung
Magnetic Island
Magnetic Island
Horseshoe Bay
Horseshoe Bay
:-)
:-)
Bungalow-Nr. 3
Bungalow-Nr. 3
Opposum
Opposum
Frankreich, Kanada, England, Autra…
Frankreich, Kanada, England, Autr…
Knutscherei
Knutscherei
Klein mit scharfen Zaehnen
Klein mit scharfen Zaehnen
Jurassic Parc
Jurassic Parc
Ruhig bleiben!
Ruhig bleiben!
uiuiui...
uiuiui...
Koala I
Koala I
Koala II
Koala II
Pier von Picnic Bay
Pier von Picnic Bay
Pier von unten
Pier von unten
Swissair Flug 21/11
Swissair Flug 21/11
Magnetic Island
photo by: Morle