Polis und Avagas-Schlucht (Tag 9)

Polis Travel Blog

 › entry 23 of 35 › view all entries
Unser Zimmer im Natura Beach ist knapp 50m vom Meer entfernt und wir werden vom Meeres-Rauschen geweckt. Zum ersten Mal in diesem Urlaub hat es tatsächlich Wolken. Wir lassen uns wie üblich Zeit mit dem Frühstück und starten erst sehr spät. In Polis suchen wir die Fahrrad-Vermietung, die uns das Hotel empfohlen hat. Obwohl Polis klein ist dauert es gefühlte "Ewigkeiten" bis wir sie finden: dafür sehen wir etwas vom Ort ;-) Wir reservieren 2 Mountain-Bikes für 8,-€ für den nächsten Tag, naschen noch ein Eis und machen uns auf den Weg nach Agios Georgios zur Avagas-Schlucht. Anders als im Baedecker beschrieben ist die Strasse zur Schlucht nur die letzten 3km nach Agios Georgios nicht geteert. Wir laufen die Schlucht in knapp zwei Stunden ab (wobei man den Hauptteil auch in einer knappen Stunde schaffen könnte).

Die Avagas-Schlucht ist wirklich sehr beeindruckend, hoch und eng; laut Baedecker sollen es nur 1 bis 2m "Breite" an der schmalsten Stelle sein, was ich jedoch nicht entdecken kann. Nach der engsten Stelle gehen wir weiter, sehen viele Vögel und Ziegen - und auch einige tote Vögel im Wasser (woran auch immr die verendet sind).
Nachdem wir wieder am Auto sind, wollen wir die Schotter-Piste noch zur Lara-Beach (wo es eine Schildkröten-Kolonie geben soll) weiterfahren - das geben wir bald auf, dafür bräuchte man doch Vierrad-Antrieb, wenn man nicht die "Gesundheit" des Autos risikieren will. So verbringen wir den Rest des Nachmittags am Strand neben der Schotterpiste (menschenleer + hohe Wellen) bzw. am Hafen von Agios Georgios.
Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Polis
photo by: cvanzoen