Agros und Wanderung nahe der Madari-Feuerwache (Tag 7)

Agros Travel Blog

 › entry 16 of 35 › view all entries
Das Frühstück heute war wesentlich besser, man muss nur etwas sagen... Auch war die Nacht sehr ruhig, nur um 7h wurden wir vom Glockengeläut des Klosters geweckt, danach konnte man Gesang aus dem Kloster hören, der bis 8h30 dauerte. Wir bekamen das Frühstück auf unserer kleinen Terrasse serviert, sehr angenehm ;-)
Unser heutiger Weg führte uns als erstes in einen kleinen Ort namens Agros im östlichen Troodos-Gebirge. Der Ort hat - zumindest für uns - touristisch nicht so viel zu bieten. Wir essen ein warmes Sandwich zu Mittag, kaufen in einem kleinen Supermarkt noch etwas ein und sehen uns die Scheunendach-Kirche (zumindest von aussen) an.
Wir wollen noch eine Wanderung machen, doch mal wieder gestaltet es sich schwieriger als gedacht den Einstieg zu finden.
Wir verwerfen unseren urspünglichen Plan und machen in unserem "gelben Heft vom Flughafen" auf Karte 4, Wanderung 6: nahe der Madari-Feuerwachstation geht es auf den "Teisia tis Madris"-Wanderweg an steilen Klippen vorbei, das Ziel ist die Feuerwachstation. Von der Feuerwachstation aus laufen wir den Anfang des Doxa si Theus-Wanderwegs, um noch eine besonders schöne Aussicht zu haben. Durch diese Kombination sind wir nach 2 1/2 Stunden um 18h wieder am Auto.
Heute geht's zurück nach Omodos, um im Restaurant unserer Unterkunft zu essen - wir sind die einzigen(!) Gäste im Lokal.Trotzdem bereitet uns der Chef eine zyprische Meze zu: es gibt jede Menge verschiedene kalte & warme Vorspeisen, verschiedene Fleischsorten und noch eine Nachspeise. Nach mindestens 10 unterschiedlichen Gerichten sind wir erst um 22h30 fertig mit Schlemmen.
Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Agros
photo by: ulischaeck