Regenschauer in Bocas del Tore

Bastimentos Travel Blog

 › entry 23 of 46 › view all entries
ohne Worte

die reise von panama city ist anstrengend und dauerte lange: erneut klingelte der wecker bereits um 5.30, was insbesondere deshalb sehr frueh ist, weil wir am vorabend noch einen kleinen ausflug mit dem taxi =;-) zu einer eisdiele gemacht haben, wo wir als abendessen-ersatz ein riesiges eis geschlemmt haben. die fahrt in den nordosten von panama fuehrt uns durch zuckerrohrfelder, an bananenplantagen und haeusern auf stelzen vorbei und ueber mit dschungel bewachsene huegelketten von wo aus wir abwechselnd aussicht auf die beiden ozeane haben. mittags gibts einen halt bei einem restaurant mit buffet, wo wir mit den locals fisch in sweet-and-sour-sauce und reis essen. erst um 17.30 uhr kommen wir in antiguas an, von wo aus uns ein schiff zur hauptinsel von bocas del tore und ein zweites zur isla bastimentos bringt. auf dem zweiten schiff faehrt ein grosser, hagerer afro-panamaner mit, der uns auf der fahrt bob-marley-songs vorspielt und -singt.

wir komen erst nach dem eindunkeln auf bastimentos an und sind fix und fertig. entsprechend lassen wir uns im erstbesten hotel nieder, welches auf stelzen am meeresufer gebaut ist und essen bei einer amerikanerin baked potatoes resp. einen 1/4-pound-hamburger. das einzige doerfchen auf bastimentos liegt direkt am meer, ist autofrei und es gibt nur einen schmalen, geteerten fusspfad durch die verschiedenen hotels.

bocas del tore ist ein nationalpark mit verschiedenen inseln, wovon die touristische hauptinsel und bastimentos die groessten inseln sind. der nationalpark gilt als eines der highlights von panama und die inselns und das angeblich tuerkisblaue wasser sollen sehr schoen sein. sollen, denn wir sehen weder die kleinen, nur per fusspfad oder schiff erreichbaren straende auf unserer insel, wovon einer von kleinen roten pfeilgiftfroeschen bevoelkert sein soll, noch von den uebrigen inseln und den schnorchelgebieten etwas. denn es regnet ununterbrochen in stroemen.

nach drei tagen im internet surfen, blog erstellen sowie beim chinesen spaghetti kaufen (hier in panama scheinen alle kleinen lebensmittellaeden sowie alle tankstellenrestaurants von chinesen gefuehrt zu sein) und dann bei uns im hostal in der gemeinschaftskueche kochen entscheiden wir uns weihnachten doch anderswo zu feiern und reisen am 23. dezember richtung costa rica weiter.

Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
ohne Worte
ohne Worte
Bastimentos
photo by: txmissie