Camargue-Pferde

Germany Travel Blog

 › entry 5 of 18 › view all entries

Meine letzten Sommerurlaub verbrachte in Frankreich in der Camargue. Natürlich war die Auswahl dieses Reiseziels kein Zufall. Ich wollte mir einen persönlichen Eindruck von den berühmten Camargue-Pferden machen. Wollte sie mit eigenen Augen sehen und ihr Verhalten beobachten. Ich muß zugeben, ich war überwältigt. Ihr Erscheinungsbild hat mich verblüfft, da ich mit etwas größeren, stattlicheren Tieren gerechnet. Ihr Stockmaß von 135 - 142 cm verdeutlicht, dass sie von Ponys abstammen, ebenso ihre gedrungene, stabile Statur. Wahrscheinlich entsprechen sie nicht gerade dem Schönheitsideal des durchschnittlichen Pferdeliebhabers.

Jedoch sind die Camargue-Pferde unseren Reitpferden, was Intelligenz anbelangt, überlegen. Meist nicht reinrassige Camarguais werden im Tourismus eingesetzt. Sie gelten als zuverlässige und geduldige Reitpferde für Touristen, selbst für solche, mit wenig Reiterfahrung.

Dank ihrer körperlichen Robustheit können sie Lasten bis 100 kg tragen und kommen selbst bei längeren Ausritten nicht ins Schwitzen. Ihre weiße Farbe haben sie spätenstens im Alter von 6 Jahren. Fohlen kommen braun oder schwarz zur Welt.

Obwohl ursprünglich keine Wildpferde, leben die Camarguais heute so. Man kümmert sich wenig bis gar nicht um sie. Die Fohlen wachsen in Familieverbänden auf und nicht in Boxen mit der Mutterstute.

Dies zu beobachten war ein außergewöhnliches Erlebnis, jedem Pferdeliebhaber würde ich einen derartigen Urlaub ans Herz legen.

Viele Grüße

Ron

www.ron-taeubert-pferde.com

Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!