Weiter geht's!

Leeuwarden Travel Blog

 › entry 17 of 77 › view all entries
Beweisfoto: Lisa und ich in Leewuwarden
Die Zeit des Abschieds war gekommen, denn Montag war der Tag, an dem ich meine neue Liebe wieder verlassen musste. Leeuwarden hieß die nächste Station.

Doch natürlich konnte ich nicht ohne einen Abschiedskuss abhauen. Also drehte ich noch einmal eine große Runde durch die Stadt, in der ich mich mittlerweile schon so zu Hause fühlte. Ich schlenderte an den Grachten entlang, bewunderte die gemütlichen Hausboote und warf einen abschließenden Blick auf Martinikerk, Stadthuis und Vismarkt. Obwohl ich wusste, dass es nicht funktionieren würde, versuchte ich wohl, alles festzuhalten und zu konservieren.

Ich ging noch einen letzten Kaffee trinken und aß mit Paul und Gerard zu Abend. Das Essen war übrigens großartig, denn Gerard ist studierter Hotelfachmann und ein wahrer Meisterkoch. Paul brachte mich noch bis zum Bahnhof, wo es sich dann nicht mehr länger hinauszögern ließ. Ich umarmte ihn fest und stieg in den Zug ein, ohne mich noch einmal umzudrehen. Eine Träne brannte in meinem Augenwinkel, als Groningen hinter mir in der Dunkelheit verschwand.

Aber dann musste ich wieder an Pauls Worte denken: Alles hat seine gute Seite. Ich hatte eine sagenhafte schöne Zeit hier und kann jederzeit wieder zurückkommen. Ich hab diese wundervolle Stadt gesehen und Menschen kennen gelernt, gelacht und gefeiert. Ich habe hier meine Spuren hinterlassen und würde schon in einer Stunde neue Gesichter sehen. "Hey, morgen bist du schon in Amsterdam", dachte ich und lachte wieder.

Und so verging die Zugfahrt wie im Flug und schon bald war ich bei Lisa gelandet. Sie war Deutsche und studierte Tourismus in Leeuwarden, wie auch noch drei ihrer Freundinnen, die uns an diesem Abend Gesellechaft leisteten. Unser Ziel war die "International Student Party", mit der einer der wenigen Leeuwardener Clubs warb. Doch leider war es hier ganz anders als in Groningen: Die Straßen waren leer, die Frauen nicht halb so schön und der Abend zwar international aber nicht wirklich Party. So schleppte ich mich ein wenig herum und war ganz froh, als wir gegen drei den Heimweg antraten. Trotzdem trauerte ich Groningen nicht hinterher, denn auch mit den Deutschen war es irgendwie mal wieder cool und schon am nächsten Tag stand Amsterdam auf dem Programm.

Erkenntnis des Tages: Erst durch Abschied gibt es Wiederehen.

Held des Tages: Gerard, der diesen Titel nicht nur durch sein fabelhaftes Abendessen verdient hat.
krissi-und-maria says:
Hallöchen,

hier sind Sabbi und Krissi.
Wir haben uns grad deine Reiseberichte duchgelesen...ach ist das schön *neidisch sei*

Hoffen dir gehts gut.
Wir hatten gestern/heute viel Spaß =)
Erzählen wir dir dann später, oder lassen Bilder sprechen *lol*

Lass es dir gut gehen, auch noch liebe Grüße von der Maria.

Sabbi und Krissi
Posted on: Nov 17, 2007
Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Beweisfoto: Lisa und ich in Leewuw…
Beweisfoto: Lisa und ich in Leewu…
Leeuwarden
photo by: metsbwd