Zurück nach Kanada

Montreal Travel Blog

 › entry 273 of 296 › view all entries
Der Wecker hat mich bereits vor fünf Uhr aus den Federn geklingelt, eine Stunde später war ich schon unterwegs zum Bahnhof. Mein Onkel hat mich nach Metro Park gebracht, von wo aus Züge ohne Umsteigen bis nach New York fahren. Dort angekommen, habe ich  mir mein zuvor reserviertes Ticket nach Montreal am Fahrkartenschalter abgeholt, dort schon mußte ich meinen Paß vorzeigen. Eigentlich mitten in der Bahnhofshalle hat sich eine Schlange zum Canada Check-In gebildet, wo ich nochmals meinen Paß ausgraben durfte, dann mußte ich mich am Abgang zum Bahnsteig anstellen, denn der darf erst betreten werden, wenn der Zug bereits angekommen ist. Schließlich wurden die Fahrgäste je nach Destination in unterschiedliche Waggons aufgeteilt und der Zug hat halbwegs pünktlich Penn Station verlassen.

Das morgentlich schöne Wetter ist als bald einem Wolkenhimmel gewichen, die Fahrt nach Norden war trotzdem recht schön, zusammengefaßt viel grün und viel Wasser. Auch hier mußte der Zug unterwegs zum Auftanken der Lokomotive etwas länger anhalten. Am späten Nachmittag hat der Zug die Grenze zu Quebec erreicht und die kanadische Einwanderungsbehörde hat sich zwei Stunden Zeit gelassen, um Dokumente zu überprüfen. Nach sieben Uhr abends endlich war ich in Montreal. Zum zuvor gebuchten Hostel bin ich zu Fuß gegangen, dort habe ich mir das Zimmer mit einem Argentinier, einem Japaner und zwei Franzosen geteilt. Quebec ist die einzige offiziell zweisprachige Provinz Kanadas - was heißt, das praktisch alles zuerst auf Französisch dasteht. Die meisten Leute sprechen zwar beide Sprachen, aber einige sind tatsächlich des Englischen nicht mächtig. 
Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Montreal
photo by: cvanzoen