Transsibirische Eisenbahn

Novosibirsk Travel Blog

 › entry 10 of 296 › view all entries
Die Nacht war unruhig, denn offenbar sind in der Nacht wegen des Diebstahls noch mehr Polizisten eingestiegen. Irgendwann in der Früh haben die dann angeklopft und gefragt, ob wir was über das Notebook wüßten. Wir haben geantwortet, daß wir wissen, daß es weg ist, aber nichts über den Verbleib wissen. Dennoch haben die Polizisten, die nicht mehr ganz nüchtern waren, angefangen, nach dem Notebook zu suchen. Siehe da, sie hatten auch bald eines gefunden, aber es war nicht das gestohlene. Sehr gründlich haben sie jedenfalls nicht gesucht, denn mein Notebook ist ihnen überhaupt nicht aufgefallen. Wie sich später herausgestellt hat, haben die Polizisten wahrscheinlich nur unser Abteil und das der anderen Studenten durchsucht, um zu demonstrieren, daß sie sich bemühen. Im anderen Abteil haben sie auch von allen Reisenden Fingerabdrücke genommen und ein Protokoll aufgenommen. Rausgekommen ist natürlich nichts und das Notebook blieb weiter verschollen.

Tagsüber wieder ausgiebig die Landschaft beobachtet, Hörbücher gehört und mich mit den anderen unterhalten. Die haben russisch gelernt, weil sie für 6 Wochen in Ulan Ude bleiben sollten. Frühstück und Mittagessen wurden wieder ins Abteil serviert, zwischendurch auch wieder gesaugt. Einer der Studenten fühlte sich etwas kränklich und es war nicht ganz sicher, ob es am Wodka oder doch an etwas anderem gelegen ist, jedenfalls sind wir früh schlafen gegangen. Auch deswegen, weil der Zug sehr früh in Irkutsk sein sollte - um 05:13 Lokalzeit. Von hier sind es bereits sieben Stunden Zeitunterschied nach Hause.
Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Novosibirsk
photo by: rostovcat