Milford Sound

Milford Sound Travel Blog

 › entry 168 of 296 › view all entries
Noch bei Dunkelheit und ohne Frühstück sind wir nach nur vier Stunden Schlaf aufgebrochen, denn wir sollten um spätestens halb neun im 180km entfernten Te Anau sein. Dort haben wir eine Fahrt zur Glühwürmchengrotte gebucht. Wir haben es auch rechtzeitig geschafft und hatten noch ausreichend Zeit für ein Frühstück.

Kurz vor neun Uhr haben wir dann ein Schiff bestiegen, das uns über den Lake Ti Anau zum Eingang der Grotte gebracht hat. Nachdem immer nur wenige Personen zugleich in die Grotte können, wurden alle Teilnehmer der Fahrt in mehrere Gruppen aufgeteilt. Wir waren gleich in der ersten und schon wenige Meter nach dem Höhleneingang konnte man an der Decke einige grün schimmernde Punkte ausmachen. Etwa 200 Meter sind wir auf einem Steg in die Höhle hineingegangen, dann mußten wir in ein kleines Boot umsteigen - das ist dann in völliger Dunkelheit tiefer in die Höhle vorgedrungen. Die Decke der Höhle war bedeckt von tausenden winzigen grün schimmernden Lichtpunkten - ein unvergeßlicher Anblick.

Als wir die Höhle wieder verlassen haben, haben wir erfahren, daß es sich bei den Glühwürmchen nicht etwa um jene Spezies handelt, die bei uns zuhause jedes Jahr im Juni zu sehen ist, sondern um die Larven einer Fliege, die mit dem Licht ihre Beute anlockt und mit Fäden ähnlich jenen eines Spinnennetzes fängt.

Als alle Gruppen wieder die Höhle verlassen haben, sind wir mit dem Boot wieder nach Te Anau zurückgekehrt. Von dort aus sind wir dann aufgebrochen zum Milford Sound, Neuseelands bekanntestem und beliebtestem Fjord. Die Straße dorthin ist sehr gewunden. teilweise eng und 120 Kilometer lang - aber sehr schön und führt durch einen der ganz wenigen Tunnels Neuseelands. Unterwegs haben wir auf einigen der zahlreichen Aussichtspunkte Keas angetroffen - für Neuseeland ganz typische Vögel.

Vorbei an den Mirror Lakes haben wir schließlich das Ende der Straße und den Beginn des Milford Sound erreicht. Mittlerweile war es sogar sonnig, allerdings haben die Schatten der hohen Berge zu beiden Seiten die Abendsonne nicht mehr ins Tal gelassen. Die Umgebung ist in der Tat sehr beeindruckend und wir haben den ganzen Abend mit Fotographieren verbracht.
Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Milford Sound
photo by: genetravelling