Kuala Lumpur

Kuala Lumpur Travel Blog

 › entry 68 of 296 › view all entries
Kurz nach 5 Uhr morgens (in Malaysia ist es eine Stunde später als in Thailand) sind wir in Kuala Lumpur angekommen. Trotzdem die Sitze im Bus wirklich gemütlich waren, habe ich nicht wirklich schlafen können. Es war wegen der Klimaanlage eisig kalt im Bus und alle warmen Kleidungsstücke waren natürlich im Rucksack und der wiederum im Gepäckraum verstaut.

Ich hatte bereits vor zwei Tagen ein Dormitory im Haven Guesthouse in Kuala Lumpur gebucht, das war nur 10 Minuten zu Fuß vom Busterminal weg - trotzdem habe ich es mangels Beleuchtung am frühen Morgen nicht gleich gefunden. Dann habe ich aber gleich ein Bett bekommen. Ich habe versucht, noch ein wenig zu schlafen, was ich aber gegen 11 aufgegeben habe.

Zunaechst habe ich meine übrigen thailändischen Baht in malaysische Ringit getauscht und damit gleich ein Internetcafe bezahlt, wo ich mir den neuen Beförderungsvertrag für das Alternativschiff "Northern Fortune" ausgedruckt habe. Nachdem ich nun etwas mehr Zeit habe, habe ich beschlossen, mir einen der vielen malaysischen Nationalparks anzusehen. Das hatte ich ohnehin vor, aber dafür hätte die Zeit sonst nicht gereicht. Also bin ich nach China Town gelaufen und hab mich dort informiert. Schließlich hab ich eine dreitägige Tour in den Regenwald gebucht, die übermorgen startet.

Anschließend bin ich in den Lake Garden Park gegangen - Wie der Name schon sagt, ein schöner Park mit Seen und Springbrunnen, leider wars recht bewölkt, aber der Park war einer der schönsten, die mir in Asien untergekommen sind. Danach bin ich mit der Monorail vom Bahnhof zurück zum Times Square, einem riesigen Einkaufszentrum in der Nähe meines Hostels, zurückgefahren. Dort habe ich die ersten Weihnachtsbäume gesehen. Irgendwie haben die so gar nicht hierher gepaßt, hier ist es viel zu warm um an Weihnachten zu denken.

Dann habe ich mich auf den Weg zu den Petronas Twin Towers gemacht - bei Nacht ein gewaltiger Anblick, toll beleuchtet und wirklich hoch. Laut eigenen Angaben das zweithöchste Gebäude der Welt, meines Wissens aber das dritthöchste. Morgen möchte ich hinauf, der höchste Punkt, den man erreichen kann, ist die Brücke. Tickets kosten nichts, aber die Anzahl der Tickets ist begrenzt und deswegen sollte ich morgen früh dort sein. Hab natürlich wieder mal meine Akkus für die Kamera vergessen, aber ich hoffe, morgen ist schönes Wetter und ich kann das Fotographieren dann nachholen.

Eigentlich wollte ich heute noch die größte Indoor-Achterbahn der Welt ausprobieren, aber dafür wars schon zu spät und außerdem hatte ich gewaltigen Hunger weil ich außer ein paar Scheiben Toastbrot in der Früh nichts gegessen habe. Also ein Lokal gesucht, wo es malaysische Nahrung gab. Habe ich schließlich gefunden und irgendetwas unaussprechliches bestellt. Schließlich waren es scharfe Nudeln mit Shrimps und Fleisch, was noch alles drin war, habe ich nicht geschmeckt weil zu scharf, aber eigentlich will ich es gar nicht wissen. War aber wirklich gut. Nach dem Essen habe ich von dort aus den zuvor ausgedruckten Vertrag unterschrieben an das Reisebüro zurückgeschickt, ich hoffe das mit dem Schiff klappt jetzt.
Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!