Heimkehr

Graz Travel Blog

 › entry 296 of 296 › view all entries
Die letzte Nacht meiner Reise habe ich gut geschlafen. Obwohl noch satt vom gestrigen Abendessen, gab es ein herrliches Frühstück. Das konnte ich nur viel zu kurz genießen, denn schon mußte ich ein letztes Mal meinen Rucksack einpacken - um 09:20 Uhr ging mein Zug nach Graz. Meine Tante hat mich noch zum Bahnhof chauffiert, dort habe ich noch das Ticket besorgt und die letzte Etappe der Heimreise angetreten. Ob der vielen und langen Eisenbahnreisen unterwegs war das eine willkommene Abwechslung, ist mir diese Strecke doch ob der unzähligen Male, die ich hier bereits unterwegs war, sehr vertraut. Trotzdem hat heute irgendwie alles anders ausgesehen als sonst. Auch die letzte Etappe meiner langen Reise habe ich sehr genossen, die Vorfreude auf zuhause war nun schon sehr groß.

Genau genommen habe ich in Bruck an der Mur, etwa eine halbe Stunde vor Ankunft in Graz, meine Erdumrundung abgeschlossen, hier war ich ja Richtung Wien gefahren. Pünktlich um 17:26 bin ich schließlich nach genau 300 Tagen (bzw. 301 Tagen für mich) und etwa 90.000 Kilometern wieder in Graz angekommen. Sehr zu meiner Freude und Überraschung wurde ich am Bahnhof bereits von meinen Freunden erwartet, nach ausgiebiger Begrüßung ging es dann endlich nach Hause, wo meine Eltern zu meiner Rückkehr das Haus beflaggt hatten und mich mit Sekt und Brötchen empfangen haben.

Hier endet eine Reise, die lange und trotzdem viel zu kurz gedauert hat. Schon in den vergangenen Tagen habe ich oft die Frage gehört, wo es mir denn am besten gefallen hat. Auch wenn ich keinen Tag missen möchte und ich jeden Tag genossen habe, so war Neuseeland sicher ein Highlight. Ich habe viele nette Menschen unterschiedlicher Kulturen kennengelernt und zahlreiche wertvolle Erfahrungen gemacht, doch die wohl wichtigste Erkenntnis ist: Zuhause ist es doch am schönsten.
Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Graz
photo by: Baosafari