Fahrt nach Vancouver Island

Vancouver Travel Blog

 › entry 218 of 296 › view all entries
Kevin und Tracy haben sich gleich in der fr├╝h verabschiedet, sie mu├čten zu einem Volleyballtournier. Vormittags habe ich meine Sachen zusammengesucht und eingepackt. Gegen Mittag habe ich mich auf den Weg zum Autoverleih gemacht und habe kurz vor 12 mein Auto bekommen - ein beinahe nagelneuer Ford Escape in silbergrau, leider mit automatischem Getriebe. Nachdem der Wetterbericht f├╝r die n├Ąchsten Tage auch Regen, teilweise Minusgrade vorausgesagt hat, habe ich mich f├╝r einen 4WD entschieden, nachdem auch in Kanada der Ausdruck "Highway" nicht unbedingt eine asphaltierte Stra├če bezeichnet, alleine das Auto aus dem Schlamm zu schieben, k├Ânnte sich sonst als schwierig erweisen.

Mein erster Weg hat zum Supermarkt gef├╝hrt, wo ich mich mit Nahrungsmitteln f├╝r die n├Ąchsten Tage eingedeckt habe. Anschlie├čend bin ich nocheinmal zur├╝ck gefahren, um mein Gep├Ąck abzuholen, das wollte ich nicht sinnloserweise zur Autovermietung schleppen. Kevin war so nett, mir einen guten Teil seiner Campingausr├╝stung zu borgen, au├čerdem noch Decken, Polster und eine Matratze. Nachdem ich die R├╝ckbank im Auto umgeklappt hatte, hatte die Matratze hinten gerade Platz und wenn ich mich diagonal hinlege, ich auch. Das Auto hat deutlich weniger Stauraum als das, das wir in Neuseeland hatten, selbst der Fu├čraum auf der Beifahrerseite ist nun (mit ausreichend Trinkwasservorrat) vollger├Ąumt.

Als am Nachmittag endlich alles verstaut war, habe ich mich auf den Weg nach Tsawwassen gemacht - von diesem Ort einige Kilometer s├╝dlich von Vancouver f├Ąhrt st├╝ndlich eine F├Ąhre nach Vancouver Island. Etwa eine halbe Stunde mu├čte ich auf die F├╝nf-Uhr-F├Ąhre warten, die p├╝nktlich abgefahren ist. Die Route f├╝hrt sehr sch├Ân zwischen mehreren Inseln durch bis zur Swartz Bay zwischen Sidney und Victoria. Als wir schon beinahe da waren, hat der Kapit├Ąn verk├╝ndet, da├č es drau├čen eine Menge Killerwale zu sehen g├Ąbe - tats├Ąchlich sind sie neben dem Schiff herumgeschwommen, beinahe wie gro├če Delphine.

Um halb sieben hat die F├Ąhre Swartz Bay erreicht und ich bin Richtung Victoria, der Hauptstadt British Columbias, gefahren. Das Auto verbraucht Unmengen an Sprit - 13 Liter auf 100 Kilometer, das ist mehr als unser Cocaine-Auto in Neuseeland verschlungen hat. Treibstoff ist zwar ein wenig g├╝nstiger hier und deutlich billiger als in Europa, trotzdem h├Ątte ich nicht gedacht da├č es mehr als 10 Liter verbrauchen w├╝rde. In einer ruhigen Gegend in einem Vorort habe ich mich dann auf einen Parkplatz gestellt und mich bald in mein improvisiertes Bett begeben.
Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Vancouver
photo by: Browser