Abschied

Auckland Travel Blog

 › entry 188 of 296 › view all entries
Der heutige Tag hat sehr früh begonnen: Um halb vier hat uns der Wecker aus dem viel zu kurzen Schlaf geklingelt und wir haben uns gleich auf den Weg zum Flughafen gemacht. Kurz nach vier habe ich meinen Bruder dort abgesetzt und mich auf den Weg zum Autoverleih gemacht - gleich in der früh, um dem Morgenverkehr zu entgehen. Auf einem Parkplatz in der Nähe habe ich vergeblich versucht, ein wenig Schlaf zu finden. Gegen halb acht habe ich dann angefangen, fetig einzupacken und das Auto innen zu reinigen.

Um neun habe ich dann das Auto beim Verleih abgegeben - nach mehr als 9100 Kilometern, die wir durch Neuseeland gekurvt sind. Der Mechaniker war so freundlich, mich ins Stadtzentrum mitzunehmen. Dort habe ich den Tag hauptsächlich damit verbracht, in Buchhandlungen nach Lesestoff für die lange Fahrt nach Kanada zu suchen, bin aber nicht wirklich fündig geworden. Um halb vier habe  ich mit Paul, meinem Gastgeber vereinbart, ihn an seinem Arbeitsplatz in einem Krankenhaus zu treffen, um mit ihm zurückzufahren. Leider habe ich dort nicht rechtzeitig hingefunden und ihn telefonisch nicht erreicht, sodaß ich schließlich mit dem Bus zurückfahren mußte - was eine Ewigkeit gedauert hat. Der öffentliche Verkehr in Auckland ist etwas kompliziert, weil es mehrere Busunternehmen gibt, die nicht wirklich miteinander kooperieren. Wenn an einer Haltestelle steht, daß hier alle Busse mit Nummern von 300-500 halten, dann gilt das nur für die Busse eines Unternehmens. Gehört Bus Nummer 400 zu einem anderen Unternehmen, bleibt er natürlich woanders stehen - und da soll man sich auskennen. Schließlich habe ich meinen Weg zurück aber doch gefunden, der Bus fährt bis beinahe vor die Haustür.
Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Auckland
photo by: Fulla