Rundreise

Sintra Travel Blog

 › entry 6 of 14 › view all entries
Mafra

Wir sind von Pinhal Novo aus ueber Lissabon bis nach Mafra gefahren, wo wir vom Wind beinahe verblasen wurden. Ausserdem haben wir den Markt dort mit den Marktschreiern durchwandert und sind auf so manches Schnaeppchen gestossen. Die Kirche haben wir natuerlich auch besichtigt und sind dann mit dem Auto weiter in Richtung Westen nach Riba d'Ilho oder so gefahren, wo der Wind gleich noch etwas kraeftiger geblasen hat, aber mittlerweile nicht mehr 16 sondern um die 20 Grad hatte.

Den Surfern haben wir auch ein wenig zugeschaut bis wir dann weitergefahren sind in Richtung Sintra. Bevor wir aber dort ankamen hielten wir noch an einem Strassenstand um Knoblauch zu kaufen und an einem Wirtshaus, wo wir absolut guenstig aber sehr gut gegessen haben.

Sintra selbst war verstopft mit Autos, aber der Koenigspalast war trotzdem schoen anzuschauen. Die ganze Stadt ist sehr malerisch angelegt, nur leider das malerische Maerchenschloss Palacio da Pena haben wir nur von ganz weitem gesehen.

Unser naechstes Ziel war Cabo da Roca, der westlichste Punkt des europaeischen Festlandes und mit Sicherheit auch der windigste Punkt in der Gegend. Es hatte ohnehin nur um die 15 Grad aber mit mindestens 100kmh Wind wurde es auch nicht unbedingt waermer. Der Wind war unglaublich stark und hat uns beinahe von den Klippen geblasen.

Von da aus sind wir nur wieder zurueck nach Hause gefahren, nach einem langen und doch auch etwas anstrengenden Tag.

Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Mafra
Mafra
Windschutz hinterm Busch
Windschutz hinterm Busch
Mafra
Mafra
Kirche Mafra
Kirche Mafra
Kirche in Mafra
Kirche in Mafra
Aufwaermen im Hof
Aufwaermen im Hof
Cabo da Roca
Cabo da Roca
Cabo da Roca
Cabo da Roca
Jesusstatue; 82m Sockel, 28m Statue
Jesusstatue; 82m Sockel, 28m Statue
Sintra
photo by: Vikram