Auf in den Norden des Landes

Porto Travel Blog

 › entry 10 of 14 › view all entries

In Porto war das Wetter super, ganz untypisch anscheinend, weil in den Reisefuehrern ueberall stand, man sollte Regensachen einpacken. Nachdem wir das Hotel Ibis dort gefunden hatten fuhren wir in die Stadt, wo wir beim Pizza Hut zu Mittag gegessen haben und dann gleich zu Taylor's gingen, um die letzte Fuehrung in den Weinkeller zu machen und dann den Portwein zu verkosten.

Die Fuehrung war bald aus und wir machten uns ans verkosten. Sogar einen 40jaehrigen Portwein verkosteten wir (pro Glas fast 10 Euro). Die Aussicht von der Terrasse auf die Stadt war atemberaubend und nachdem wir etwas Wein gekauft hatten, machten wir uns auf den Abstieg in die Stadt.

Dort wurden wir gleich aufs naechste Boot gelockt, mit dem wir dann 50 Minuten auf dem Douro herumkurvten und die 6 Bruecken bestaunten. Die Stadt war aufgrund der Uhrzeit schon in ein abendliches aber noch warmes und helles Licht getaucht und ergab natuerlich tolle Fotos.

Wir spazierten dann noch ueber die Ponte Luiz in die Stadt Porto hinueber und fanden uns nach dem Rathaus ein kleines Restaurant mit einem witzigen Kellner. Das Essen war besonders gut aber auch besonders guenstig und auf dem Rueckweg auf die andere Seite des Flusses, nach Gaia, ergaben sich noch einige wunderschoene Fotos.

Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Porto
photo by: alexandra_h