San Christobal - Tag 2

San Cristobal de Las Casas Travel Blog

 › entry 62 of 81 › view all entries
Eine weitere Tour, ebenfalls sehr gut und imposant, allerdings wegen ewig weiter Wege und unanstaendig vielen geschwindigkeitsverhuetenden Bodenwellen ziemlich anstrengend. Der erste Stop war an einer erstaunlich grossen und sehr sehr kalten Tropfsteinhoehle - ziemlich imposant. Als naechstes ging es weiter zu einem sehr grossen Wasserfall - leider zu kalt zum schwimmen, aber die Natur drum herum und der Wasserfall (Chiflon) selbst waren sehr cool. Leider war das essen dort nicht so klasse: auf verschimmelte Broetchen kann man doch sehr gut verzichten... zum Glueck hatten wir noch ein paar Kekse dabei...
Nach einer weiteren ewig langen Fahrt sind wir bei den "Lagos de Montebello" gewesen. Diese ueber 50 Seen sind durch Auswaschungen entstanden, und durch die verschiedenen enthaltenen Mineralien hat jeder eine andere Farbe! Total klasse, der eine ist fast schwarz, etwas weiter strahlend blau-tuerkis, der naechste grasgruen... leider konnten wir natuerlich nicht alle sehen, und so langsam wurde es auch schon kalt, so dass man auch gerne zureuck wollte. Schoen war auch noch, dass man ueber einen See hinweg bis nach Guatemala schauen konnte. Diese Naehe zur Grenze hatte aber auch Nachteile: wir wurden auf der Fahrt 3x auf Drogen kontrolliert, einmal hat uns das Militaer mit ihren Gewehren alle aus dem Bus aussteigen lassen und den ganzen Minibus durchsucht. Ich fands nicht so witzig. Die Mexicaner und unsere Mitreisenden aus Israel schienen das eher gewohnt zu sein...
Abends zurueck in San Christobal haben wir noch in einem sehr Mexicanischen Restaurant eine riesige Menge Fleisch gegessen. Sehr lecker, aber ganz schoen heavy... Danach noch zwei vorher gekauft leckere Kuchenstuecke auf unserem Zimmer - und dann waren wir fertig fuer den Tag...
Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!