Palenque

Palenque Travel Blog

 › entry 65 of 81 › view all entries
Zu unmenschlicher Zeit nach Knallerei in der Nacht sind wir aufgestanden, um um 6.00h auf der Strasse frierend auf unseren Abholdienst zu warten - der sich mal locker 20 min verspaetet hat... Nunja, endlich aus der Stadt raus (obwohl ich die jetzt schon vermisse) und in Richtung Palenque gefahren. Unterwegs haben wir an den Sehenswuerdigkeiten Halt gemacht. Der erste Stop war der riesige Wasserfall Agua Azul. Wegen der Regenzeit war dieser zwar so gar nicht "azul", aber trotzdem noch sehr beeindruckend gross und laut und schoen... Allerdings auch nicht ganz ungefaehrlich, jedes Jahr ertrinken unvorsichtige Schwimmer, die die Stroemung unterschaetzen. Baden verboten. Zweiter Stop ebenfalls ein Wasserfall, "Misol-Ha". Dieser war von den Wassermassen her weniger massiv und gewaltig, aber hoeher und nicht minder schoen, besonders wenn man den schmalen (und sehr nassen) Weg hinter dem Wasserfall entlanggeht. Sehr sehr schoen...

Hoehepunkt war die Besichtigung der Ruinen von Palenque, die ich ausgesprochen interessant fand. Besonders die luftigen Dachkonstruktionen waren hier auffaellig. Ausserdem fand ich es sehr schoen, endlich mal wieder Runinen zu sehen, in die man hineingehen konnte. Die meissten erhaltenen Bauwerke sind ja die massiven Pyramidend, auf die man halt blos raufkraxeln kann. Hier gabe es in den grossen Anlagen noch erhaltene Gaenge, dunkle gemauerte Hoehlen... Da ist meine Abenteuer- und Entdeckerlust so richtig aufgeblueht, waer am liebsten in jedes Loch reingekrochen um mir vorzustellen, wie das da wohl frueher so ausgesehen hat, was da gemacht wurde, wer durchgegangen ist...
Ach ja, wir sind jetzt wieder in Regen(wald)-Gebieten. Muecken und schwuele Hitze sind zurueck...

Am Ende haben wir uns in die Stadt Palenque fahren lassen, uns ein Hostel und (da die Stadt selbst leider ziemlich haesslich ist) gleich ein Ticket zur Weiterfahrt besorgt. Praktischer Weise lag unser Hostel gleich neben dem angeblich besten Lokal der Stadt. Die Naehe war auch bitter noetig, denn nach diesen sehr guten und extrem groszuegigen Portionen konnte ich kaum noch laufen... Ihr glaubt nicht, welche Mengen an Huehnerfleisch und Beilagen man fuer 70 Pesos bekommen kann. Ist mir hier noch nicht begegnet...
Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Palenque
photo by: monky