Gibbon Experience 2

Houay Xai Travel Blog

 › entry 16 of 81 › view all entries

5.30 h aufgestanden, kleine Snack und auf Gibbon-Suche gegangen, leider erfolglos. Es war etwas schade, dass die Guides sich nicht so ganz wirklich gut um uns gekuemmert haben, wir kamen uns da am anfang etwas verloren vor. Das hat sich allerdings mit dem Auftreten des australischen Supervisors Dave schlagartig geaendert. Dieser war einen Monat lang krank gewesen, und waehrend dieser Zeit haben die Lao wohl einiges etwas schleifen lassen. Eigentlich schade, wenn man bedenkt dass das ganze Projekt wenn es fertig aufgebaut ist komplett in die Haende der Doerfer gelegt werden soll, man kann nur hoffen, dass die es dann nicht total zunichte machen...

Nach einem warmen Fruehstueck ging es auf eine ca 6stuendige Seilbahn und Wandertour zum Baumhaus 5 und zurueck. Die Wege waren sehr interessant, auf dem Hinweg hauptsaechlich Seilbahn, auf dem Rueckweg sehr fordernd, zB die eine Stunde bei der es nur bergauf ging auf schluepfrigem Untergrund war sehr anstrengend... Ausserdem musste man sich staendig vor diesen aetzenden blutsaugenden Leeches in acht nehmen, ich war echt froh, dass ich keine Sandalen an hatte!!! Im Baumhaus gab es fuer alle (von allen verschiedenen Hauesern) ein gemeinsames Mittagessen, das war sehr lustig und unterhaltsam.

Der Abend (zusammen mit dem Supervisor Dave) war sehr schoen und informativ, wir konnten endlich alle unsere fragen ueber das Projekt und die Doerfer stellen, super! Irgendwann kurz vor dem Essen fing es an zu regnen, was zwar die Athmosphaere sehr schoen gemacht hat, uns allerdings nicht so sehr gefreut hat. Wir haben uns eher Sorgen gemacht, dass die Autos den einen Fluss nicht ueberqueren koennen und wir mit dem Ganzen Gepaeck nicht nur eine Stunde sondern 6-8h durch den Matsch laufen muessen...

Join TravBuddy to leave comments, meet new friends and share travel tips!
Houay Xai
photo by: orcio81